Der Hund hat ein soziales Wesen. Als Rudeltier sucht er von Geburt an den Kontakt zu seiner Mutter, seinen Geschwistern und Artgenossen. Wird dem Welpen dieser Kontakt verwehrt, „verkümmert“ sein Sozialgedanke und er läuft Gefahr, zum Einzelgänger zu werden. Oft treten diese Hunde, aus ihrer Unsicherheit heraus, aggressiv oder aber extrem ängstlich gegenüber Artgenossen auf.

Es ist es uns jedoch auch wichtig, die frischgebackene Hundeeltern davor zu bewahren, ihren Hund zu vermenschlichen. Daher besteht ein Teil unseres Ausbildungsprogrammes für Ersthundehalter darin, Ihnen Wissen über die Natur des Hundes und seine Lernpsychologie zu vermitteln.

Vor allem aber soll die Welpenspielstunde Spaß machen, sowohl dem Hund als auch dem Halter. Die gemeinsame Aktivität schweißt das Mensch-Hund Team enger zusammen und schafft somit die Grundlage für eine erfolgreiche Ausbildung des heranwachsenden Hundes. Dabei achten wir auf eine welpenfreundliche Balance zwischen Spiel-, Ruhe- und Ausbildungsphasen. Schon Welpen kann man spielerisch (ohne jeglichen Zwang!!!) das Herankommen, Sitz und Platz beibringen.

Bild 019
Bild 006

Wichtig für eine Teilnahme an der Welpenspielgruppe ist noch, der Welpe die allgemein erforderlichen Schutzimpfungen bereits hinter sich hat und eine gültige Hundehaftpflichtversicherung für ihn abgeschlossen ist.

Bild 059

Daher stehen zwei  Ausbildungziele bei uns ganz vorne an:

  1. Die Sozialisierung der Welpen, um späteren Problemen mit anderen Hunden vorzubeugen.
  2. Wir wollen, gemeinsam mit Ihnen, die Basis  legen, die ein lebenslanges von gegenseitigem Verständnis und Vertrauen geprägt Verhältnis zwischen Ihnen und Ihrem Hund schafft..

Unsere Welpenschule

Ab einem Alter von 12 Wochen sind Welpen aller Rassen  bei uns herzlich Willkommen.

Besucher seit 31.03.2008